Home Presse Archiv Gründung Vorstand Spielort

Kontakt Turniere Partien Links Fotogalerie Agenda


Gründung


Chronik 30 Jahre Schachclub Baar

Die Entstehung des Schachclubs Baar

Der Schachclub Baar verdankt seine Gründung im Jahre 1971 der Idee einiger schachbegeisterten Baarern. Aus dieser Gruppe von damals 10 - 12 Personen bildete sich im Jahre 1970 ein Initiativkomitee von 5 Personen, welches die nötigen Vorbereitungen traf, so dass am 27. Mai 1971 im Hotel Löwen in Sihlbrugg - notabene auf Baarer Boden - die Gründung vollzogen werden konnte, wie bestellt bei Kerzenlicht, da als Folge eines Blitzschlages in die Trafostation das elektrische Licht ausgefallen war. Dieses spärliche Licht scheint sich aber auf die Teilnehmer nicht ausgewirkt zu haben, denn sie stimmten allen Vorschlägen nach gewalteter Diskussion zu.

Erwähnenswert scheint mir, dass der Schachclub Baar schon bei seiner Gründung dem Schweizerischen Schachverband (SSV, dem heutigen SSB) und dem Innerschweizerischen Schachverband (ISV) beitrat, und damit bekundete, auch in diesen beiden Verbänden mitmachen zu wollen. Dieser Wille beschränkte sich nicht nur auf die Teilnahme an Turnieren, sondern gipfelte in der Tatsache, dass im Laufe der Jahre vier Mitglieder beim SSB und eines beim ISV tätig waren und noch sind.

Es ist und bleibt schön im Club zu Hause zu sein, und immer wieder die Kameradschaft spüren und erleben zu dürfen. In diesem Sinn alles Liebe und Gute für die nächsten zwanzig Jahre.

Willi Plüss, Juni 1991

Gründungsmitglieder

Willi Plüss Präsident, Karl Lampert Spielleiter, Heinz Blum Kassier, Ursula Lampert Aktuarin, Louis Stoffel Materialverwalter.

Binotto Armin, Bollhalder Ludwig, Grosjean Michel, Gerschwiler Bruno, Hensler Alice, Huber Karl, Knecht A., Leemann I., Moll Werner, Othh Gerhard, Rosenberg Vitus, Wiget H., Zahner Arthuro, Zindel Ernst und Zohner Erich.

Seit der obigen Rückblende des Gründungspräsidenten im Jahre 1991 hat sich wieder viel getan beim Schachclub Baar. Mittlerweile sind 31 Mitglieder eingeschrieben, darunter auch der Präsident des ISV Kurt Gretener, der zusätzlich ab 2001 auch im Vorstand des SBB mitwirkt. Er hatte bis 2001 während 16 Jahren als Kassier im Club seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Er wurde an der GV 2001 zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenfalls 2001 zurückgetreten nach über 26 Jahren ist Karl Lampert als überaus gewissenhafter Spielleiter des Schachclub Baar. Die Ehrenmitgliedschaft wurde ihm, wie auch dem Gründungspräsidenten Willi Plüss, bereits früher verliehen.

Im Club wird überaus eifrig Schach gespielt. So gibt es eine interne Clubmeisterschaft, an der die meisten Mitglieder mit Vergnügen teilnehmen. Ausser der Clubmeisterschaft wird jährlich jeweils im Januar das “Karl Huber Blitz-Turnier” gespielt, so genannt nach dem Spender des Pokales, Karl Huber. Ebenfalls jährlich wird das Baarerturnier, früher Bauerhnhofturnier, und noch früher Cup-Turnier genannt, durchgeführt. An diesem Turnier können auch Spieler von auswärts mitmachen. Im Jubiläumsjahr wird erstmals in 2 Kategorien gespielt nämlich Clubmitglieder und Hoppyspieler. Bei diesen Turnieren konnte auch der eine oder andere Spieler für den Schachclub Baar gewonnen werden.

Im weiteren wird im Innerschweizerverband, sowie bei der schweiz. Mannschaftsmeisterschaftet in der 3. und 4. Liga mitgespielt. Am schweiz. Bundesturnier, an der Schweizermeisterschaft sowie beim Innerschweizer-Schachtag sind immer wieder begeisterte und motivierte Spieler des Baarer Schachclubs anzutreffen.

Ausser dem Schachspielen wird im Club auch das Gesellige gepflegt. Jedes Jahr wird eine 1 tägige Reise zusammen mit der Familie durchgeführt. Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.